Eilmeldung

Eilmeldung

Abhörskandal: Tragische Geschichten

Sie lesen gerade:

Abhörskandal: Tragische Geschichten

Schriftgrösse Aa Aa

Sie dachten ihre entführte Tochter sei noch am Leben: Die Eltern der ermordeten Milly Dowler gehören zu den Opfern des britischen Abhörskandals um die Zeitung News of the World. Heute sagten sie vor der richterlichen Untersuchungskommission aus.

Journalisten des Blatts hatten die Mailbox der entführten 13-jährigen abgehört und Nachrichten gelöscht. Plötzlich konnte die Mutter wieder Nachrichten hinterlassen und dachte fälschlicherweise ihre Tochter sei doch noch am Leben. “Ich hörte ihre Stimme auf der Mailbox, ich rief meinem Mann zu, sie ist noch am Leben. Als wir dann von dem Abhörskandal hörten, musste ich sofort an diesen Moment denken.”

Auch Schauspieler Hugh Grant sagte vor dem sechsköpfigen Gremium aus. Die Mutter seines Kindes wurde von Paparazzi auf Schritt und Tritt verfolgt. Inzwischen entschied ein Gericht, dass sich die Presse von ihr fernhalten müsse.

Bei dem inzwischen eingestellten Rupert Murdoch-Blatt News of the World gehörten das Abhören von Telefonen und Bestechungsgelder an die Polizei jahrelang zu den gängigen Methoden. Von der Abhöraktionen sollen bis zu 5800 Menschen betroffen sein.