Eilmeldung

Eilmeldung

Konservative setzen sich in Spanien klar durch

Sie lesen gerade:

Konservative setzen sich in Spanien klar durch

Schriftgrösse Aa Aa

Es ist das eindeutigste Wahlergebnis in Spanien seit drei Jahrzehnten: Der Konservative Mariano Rajoy von der Partido Popular hat die spanischen Parlamentswahlen mit absoluter Mehrheit für sich entschieden. Die regierenden Sozialisten wurden wie vorhergesagt für die verheerende Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit abgestraft.

Wahlgewinner Rajoy forderte die Spanier auf, ihn weiter zu unterstützen. Es werde schwierige Zeiten geben, aber seine Partei habe den Willen, das Verlangen, die Stärke, den Mut und die Unterstützung, um eine Regierung zu formen, die alle Spanier repräsentiere.

Auf 186 von 350 Sitzen kann die Partido Popular nun zählen. Die Sozialisten verloren rund 60 Abgeordnete. Ein gutes Ergebnis erzielte auch Amaiur, die unabhängige Linke im Baskenland. Sie konnte seit 2003 erstmals wieder antreten, nachdem sich die Terrororganisation ETA von der Gewalt distanziert hatte.

Für die Sozialisten ist es das schlechteste Ergebnis seit 1982. Damit sind sie die fünfte europäische Führung, die wegen der Wirtschaftskrise die rote Karte bekommt. Zuvor hatte es bereits Regierunswechsel in Griechenland, Portugal, Irland und Italien gegeben.