Eilmeldung

Eilmeldung

London bricht Finanzgeschäfte mit Teheran ab

Sie lesen gerade:

London bricht Finanzgeschäfte mit Teheran ab

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritannien hat weitere Sanktionen gegen den Iran verhängt. Nach Angaben des Finanzministeriums in London wurden alle britischen Banken angewiesen, ihre Geschäfte mit iranischen Instituten zu beenden. Dieser Schritt sei mit anderen Ländern, wie den USA und Kanada, koordiniert.

Der britische Finanzminister George Osborne sagte, die Sanktionen seien eine Reaktion auf den jüngsten Bericht der Internationalen Atom Energieagentur. Dieser schürt die Sorge, dass das Atomprogramm doch eine militärische Dimension haben könnte. Das Vorgehen des Iran stelle eine Gefahr für die nationale Sicherheit dar, so Osborne.