Eilmeldung

Eilmeldung

"Das Volk will den Sturz des Feldmarschalls"

Sie lesen gerade:

"Das Volk will den Sturz des Feldmarschalls"

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem “Marsch der Millionen” haben auf dem Kairoer Tahrir-Platz tausende Menschen für einen Abgang des regierenden Militärrates demonstriert.

Mit Zugeständnissen von Ratschef Hussein Tantawi geben sich die Demonstranten nicht zufrieden. Sie rufen: “Das Volk will den Sturz des Feldmarschalls.”

Zu dem Marsch hatten Liberale, Islamiste und die Jugendbewegung aufgerufen, insgesamt 38 Oppositionsgruppen – mit Ausnahme der Muslimbruderschaft, die sich bei der anstehenden Parlamentswahl gute Chancen ausrechnet.

Die Aktivistin Sally Sami:

“Wir wollen Wahlen erleben, den gesamten Wahlprozess. Wir glauben, dass dies der Weg ist für den friedlichen Abschied der Militärs von der Macht. Sie müssen die Macht an eine Regierung abgeben, die wir alle akzeptieren und die genug Autorität hat, um das Land zu führen. Die zurückgetretene Regierung hatte gar keine.”

“Die Militärs sollen gehen” ruft auch Bothaina Kamel mit der Menge. Sie ist die einzige Frau, die Präsident werden will:

“Sie töten unsere Kinder, die nur ihre Freiheit wollen. Wir waren sehr naiv, die Macht dem verlängerten Arm des Mubarak-Regimes anzuvertrauen.”

Seit Samstag haben Mediziner und Juristen bei Krawallen allein rund um den Tahrir-Platz mindestens 35 Tote gezählt.

Die Jugendbewegung “6. April” kündigte an, so lange auf dem zentralen Platz zu bleiben, bis die Militärs die Macht an ein ziviles Gremium übergeben haben.

mit dpa, elwatan