Eilmeldung

Eilmeldung

Ferguson rechnet mit Rooney

Sie lesen gerade:

Ferguson rechnet mit Rooney

Schriftgrösse Aa Aa

Manchester United und Benfica Lissabon streiten sich an diesem Dienstag abend in der Champions League um Platz eins in der Gruppe B. Beide Teams führen die Gruppe mit je acht Punkten an. Man-United-Coach Alex Ferguson hofft auf einen Einsatz seines Stürmers Wayne Rooney, der das Training am Montag leicht angeschlagen verpasste. Zum Gegner sagte Ferguson:

“Das ist ein europäisches Spiel mit zwei Mannschaften, die große Geschichte haben. Es gab zwischen beiden Clubs viele großartige Begegnungen. Die bleiben natürlich in der Erinnerung hängen.”

Benfica-Coach Jorge Jesus fand nicht so nette Töne. Er heizte die Stimmung vor dem Spiel an, indem er die Spielweise der englischen Premier League als technisch und taktisch rückständig beschrieb. Torwart Artur Moraes ist vor der Begegnung selbstbewußt:

“Wir müssen daran glauben, daß wir gewinnen können. Wir müssen daran denken, was wir in dieser Champions-League-Saison bisher erreicht haben. Wir sind gut drauf, wir können gewinnen.”

Im zweiten Spiel der Gruppe C tritt der FC Basel in Galati an. Ein Sieg und die Schweizer bleiben im Rennen um das Achtelfinale dabei.

In der Gruppe A könnte Bayern München das Weiterkommen mit einem Erfolg über Villarreal klarmachen. Neapel spielt gegen Manchester City.

Auch Inter Mailand ist so gut wie durch. Der Club spielt in der Gruppe B bei Trabzonspor und will sich für die bittere Heimpleite zum Auftakt der Champions League-Saison revanchieren.

Und in der Gruppe D ist Real Madrid schon weiter. Ein Sieg gegen Zagreb und auch der Gruppensieg ist den Spaniern nicht mehr zu nehmen. Lyon trifft auf Ajax.