Eilmeldung

Eilmeldung

USA: Verhandlungen zum Schuldenabbau gescheitert

Sie lesen gerade:

USA: Verhandlungen zum Schuldenabbau gescheitert

Schriftgrösse Aa Aa

Die Gespräche zwischen Demokraten und Republikanern im US-Kongress über den Abbau der Staatsschulden sind wenigstens vorerst gescheitert. Das aus je sechs Demokraten und sechs Republikanern bestehende Komitee hätte einen Kompromiss finden sollen, um im Lauf der kommenden zehn Jahre knapp 900 Milliarden Euro einzusparen. Nun hieß es, eine Einigung vor Ablauf der Frist am Mittwoch sei nicht möglich. Demokrat John Kerry zeigte sich enttäuscht. “Wir hatten die Gelegenheit, der Welt zu zeigen, dass der Kongress der Vereinigten Staaten zu regieren versteht”, sagte er vor Journalisten, “und wir hatten die Gelegenheit zu beweisen, dass die schwierige Situation in Europa einmalig ist, dass wir bereit sind, den weiteren Weg aufzuzeigen und Amerika zu einem sicheren Hafen für Investoren und für Geld zu machen.”

Eine unmittelbare Herabstufung der US-Bonität ist derzeit zwar nicht zu erwarten. Die Ratingagentur Fitch, die die Kreditwürdigkeit des Landes überprüft, teilte allerdings mit, dass eine Änderung des Ausblicks von stabil auf negativ möglich sei. Standard & Poor’s hatte die Bonität Washingtons bereits im August gesenkt.