Eilmeldung

Eilmeldung

Erdogan entschuldigt sich

Sie lesen gerade:

Erdogan entschuldigt sich

Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich für Angriffe der Armee auf Kurdengebiete in den 30er Jahren entschuldigt.

“Wenn es notwendig ist, sich im Namen des Staates zu entschuldigen, werde ich mich entschuldigen – und ich entschuldige mich”, sagte er in Ankara.

Bei Luft- und Bodenangriffen sowie anschließenden Exekutionen waren in den Jahren 1937 und 1938 in der damaligen Provinz Dersim im Osten der Türkei nach offiziellen Angaben 13.806 Menschen getötet worden. Andere Quellen berichten von zehntausenden Toten. Die Provinz ist von alewitischen Kurden bewohnt und erhielt später den Namen Tunceli.

Erdogan betonte, eines der größten Hindernisse für die Türkei auf dem Weg zu mehr internationalem Einfluss sei, dass sie sich ihrer Vergangenheit, Geschichte, Tabus und Ängsten nicht stelle.