Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Proteste gegen Castor-Transport in Nordfrankreich


Frankreich

Proteste gegen Castor-Transport in Nordfrankreich

Hunderte Kernkraft-Gegner in Frankreich haben gegen den Transport von Atommüll nach Deutschland demonstriert. Sie versuchten, bis auf eine abgesperrte Zugstrecke vorzudringen. Dabei kam es zu Zusammenstößen mit Sicherheitskräften, die sie mit Tränengas und Schlagstöcken davon abhalten wollten.

Umweltaktivisten hatten seit Montag in der Nähe von Valognes gezeltet, wo der Castor-Zug mit dem hochradioaktiven Müll am frühen Nachmittag abfahren soll. Dieser wurde in La Hague wiederaufbereitet, um dann in Deutschland über einige Jahrzehnte zwischengelagert zu werden – so lange, bis ein geeignetes Endlager zur Verfügung steht.

Auch in Deutschland kommt es regelmäßig zu Anti-Atomkraft-Protesten – wie an der Bahnstrecke zum Atommüllager Gorleben. Dort wird der zwölfte und letzte Castor-Transport aus La Hague an diesem Wochenende erwartet.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Großbritannien

Auf den Tag genau 152 Jahren: Revolution der Evolution