Eilmeldung

Eilmeldung

Möglicher Neo-Nazi-Propaganda-Filmer in Haft

Sie lesen gerade:

Möglicher Neo-Nazi-Propaganda-Filmer in Haft

Schriftgrösse Aa Aa

In Deutschland hat die Spezialeinheit GSG 9 einen weiteren mutmaßlichen Neo-Nazi festgenommen, der mit den Dönermorden und dem Mord an einer Polizistin in Verbindung stehen soll.

Der 32-Jährige wird verdächtigt, das Propagandavideo mit dem Rosa Panther für die Neo-Nazi-Gruppe NSU hergestellt zu haben, in dem sie sich zu den Morden bekennt.

Die Polizei durchsuchte das Haus des Mannes in Zwickau.

Die Rolle des Verfassungsschutzes ist weiterhin unklar. Es könnte es sich nämlich bei den Tätern um V-Leute gehandelt haben.

Der Grünen-Abgeordnete Memet Kilic bedauert die Haltung der Länder. Er meint: “Die Innenminister haben ständig Kriminalstatisken korrigiert und beschönigt und die rassistischen Bedrohungen, rassistische Straftaten wurden als einfache Beleidigungen und Streitereien in die Kriminalstatistik aufgenommen.”

Nach Einschätzung der Ermittler gehen sowohl die Tötung einer Polizistin in Heilbronn im April 2007 als auch die sogenannten Döner-Morde auf das Konto der rechtsextremistischen Gruppierung.

Insgesamt sind nun drei mutmaßliche Neo-Nazis in Haft, eine Frau und zwei Männer. Zwei weitere junge Männer hatten sich in ihrem Wohnmobil Anfang November nach einem Bankraub erschossen.