Eilmeldung

Eilmeldung

Staatsmanagement: "Wir werden die EU-Verträge ändern"

Sie lesen gerade:

Staatsmanagement: "Wir werden die EU-Verträge ändern"

Schriftgrösse Aa Aa

Auf einem Minigipfel haben Italiens ganz neuer Regierungschef Mario Monti, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy mögliche Wege aus der Eurokrise besprochen.

Das wichtigste Ergebnis: Frankreich und Deutschland treten für stärkere Haushaltskontrollen durch Brüssel ein.

Nicolas Sarkozy:

“Frankreich und Deutschland werden in den kommenden Tagen Vorschläge zur Änderung der EU-Verträge vorlegen, um das staatliche Management in Euroland zu verbessern. Das Ziel sind mehr Integration und Konvergenz in der Wirtschafts- und Finanzpolitik.”

Über Vorschläge, gemeinsame Anleihen der Eurostaaten auszugeben, hier hat EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso drei Modelle vorgelegt – also über das Reizwort Eurobonds – und die Möglichkeit, dass die Europäische Zentralbank EZB zur Not massiv Staatsanleihen aufkaufen kann, sprachen die drei erst einmal nicht, jedenfalls nicht öffentlich.

Sie wollen demnächst in Rom weiterdiskutieren.

mit dpa, ANSA, Reuters