Eilmeldung

Eilmeldung

USA: Telekom-Deal könnte platzen

Sie lesen gerade:

USA: Telekom-Deal könnte platzen

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Telefongesellschaft AT&T wird den US-Ableger der Deutschen Telekom womöglich doch nicht übernehmen. Laut Medienberichten hat AT&T einen Übernahmeantrag jetzt zurückgezogen. Grund ist, dass der im März angekündigte 28-Milliarden-Euro-Handel in den USA auf zunehmenden Widerstand gestoßen ist. Das Justizministerium etwa befürchtet, dass der Wettbewerb beeinträchtigt werden könne, wenn es künftig statt vier nur noch drei Mobilfunkanbieter in den USA gebe. Platzt der Deal, muss AT&T 4 Milliarden Dollar Entschädigung an die Telekom zahlen. Beide Unternehmen sind aber nach wie vor zuversichtlich, dass die Transaktion am Ende klappt.