Eilmeldung

Eilmeldung

Der letzte Akt der Castor-Saga

Sie lesen gerade:

Der letzte Akt der Castor-Saga

Schriftgrösse Aa Aa

Der Castor-Transport bahnt sich Stück für Stück seinen Weg und die Atommüllgegner stellen ihre Ausdauer unter Beweis. Rund 1.200 Aktivisten blockierten die Schienen.

In der Nähe von Lüneburg haben sich acht Greenpeace-Mitglieder an den Gleisen festgekettet, um gegen die Atommüllpolitik der Regierung ein Zeichen zu setzen. Berta ist mit vollem Einsatz dabei, sie drückt ihren Protest aus und hofft, dass sie noch lange bleiben kann.

Seit Beginn der Anti-Castor-Proteste sind nach Angaben der Sanitätszentrale in Dannenberg mindestens 110 Demonstranten verletzt worden. Sie erlitten Augenverletzungen durch Pfefferspray und Prellungen durch Schlagstöcke. Die Polizei vermeldete 35 verletzte Einsatzkräfte.

Der Castor-Transport sollte an diesem Sonntag den Bahnhof Dannenberg erreichen, doch angekündigte Windböen könnten ihn weiter verzögern.