Eilmeldung

Eilmeldung

Nach NATO-Angriff: Pakistan will US-Militärs hinauswerfen

Sie lesen gerade:

Nach NATO-Angriff: Pakistan will US-Militärs hinauswerfen

Schriftgrösse Aa Aa

Wegen des tödlichen NATO-Angriffs auf zwei Militärposten fordert Pakistan, dass die USA einen Luftwaffenstützpunkt im Südwesten des Landes binnen zwei Wochen räumen. Während die Opfer mit allen Ehren beerdigt wurden, drückte die Regierung gegenüber Washington ihre “tiefe Wut” aus. Der Verteidigungsausschuss des Kabinetts beschloss nicht nur, dass die USA ihren Stützpunkt, von dem aus Drohnen starten, räumen sollten, sondern auch, dass alle Kooperationsprogramme mit den USA, der NATO und der ISAF überdacht werden sollten.

Am Samstag waren mehr als zwanzig pakistanische Soldaten bei einem Angriff von NATO-Kampfhubschraubern aus Afghanistan getötet worden. Die Internationale Schutztruppe untersucht den Vorfall.

Pakistan hatte daraufhin die Nachschubrouten für die ISAF-Truppen in Afghanistan blockiert, zahlreiche Lastwagen hängen seitdem dort fest. Pakistan ist ein wichtiges Transitland für die Versorgung der ISAF.