Eilmeldung

Eilmeldung

Stuttgart 21 kommt: Mehrheit bei Volksabstimmung

Sie lesen gerade:

Stuttgart 21 kommt: Mehrheit bei Volksabstimmung

Schriftgrösse Aa Aa

Stuttgart 21 wird gebaut: Bei der Volksabstimmung in Baden-Württemberg über den neuen Hauptbahnhof der Landeshauptstadt erreichten die Befürworter 59 Prozent.

Die Bahn teilte bereits mit, trotz der verlorenen Zeit

durch Proteste und Baustopp halte sie an ihren Plänen fest: Ende 2019 soll demnach der erste Zug durch den neuen Bahnhof rollen. Bei zügigem Baufortschritt nächstes Jahr sei der Rückstand wieder aufzuholen.

Die Gegner des Großvorhabens kamen landesweit nur auf 41 Prozent. Sogar in Stuttgart selbst verloren sie. Erfolg hatten sie nur in einigen anderen

Städten wie Mannheim oder Karlsruhe. Die Beteiligung an dem Referendum lag bei 48 Prozent.

Damit beteiligt sich das Land nun wie vereinbart an dem Vorhaben, das den jetzigen Kopfbahnhof durch einen unterirdischen Durchgangsbahnhof ersetzt.

Laut Bahn kostet das gut vier Milliarden Euro. Die Gegner gehen aber von weit höheren Kosten aus. Sie wollten durch die Volksabstimmung erreichen, dass für weniger Geld der jetzige Bahnhof modernisiert wird, aber ein Kopfbahnhof bleibt.