Eilmeldung

Eilmeldung

Unkonventioneller Protest: Libyer blockieren Flugzeug

Sie lesen gerade:

Unkonventioneller Protest: Libyer blockieren Flugzeug

Schriftgrösse Aa Aa

Auch wenn das alte Regime gestürzt ist, braucht Libyen seine Zeit, um zum Rechtsstaat zu werden: Jüngstes Beispiel für die derzeitigen Verhältnisse war die Blockierung eines tunesischen Flugzeuges an diesem Samstag auf dem Flughafen Tripolis Mitiga.

Etwa hundert Libyer kamen mit mehreren Autos auf das Rollfeld und versperrten dem abflugbereiten, mit gut 50 Passagieren besetzten Airbus den Weg zur Startbahn. Mit der drastischen, aber friedlichen Maßnahme wollten sie durchsetzen, dass die Übergangsregierung Ermittlungen zu Vorfällen in Bani Walid in der vergangenen Woche aufnimmt. Mehrere Ex-Rebellen aus ihrem Viertel seien dort von Gaddafi-Getreuen in eine Falle gelockt und getötet worden. Mit gut sechs Stunden Verspätung konnte das Flugzeug schließlich am späten Abend starten, nachdem die libyschen Behörden die geforderten Ermittlungen zugesichert hatten.