Eilmeldung

Eilmeldung

Younes-Mord wird neu aufgerollt

Sie lesen gerade:

Younes-Mord wird neu aufgerollt

Schriftgrösse Aa Aa

Im Mordfall des libyschen Militärchefs Younes gibt es einen neuen Verdächtigen. Libyschen Behörden zu Folge soll ein früheres ranghohes Mitglied der Gaddafi-Regime-Gegner in die Tat verstrickt sein. Dieses soll mit sechs weiteren Verdächtigen Militärchef Abdel Fattah Younes im Juli getötet haben. Younes’ Tod hatte die Rebellenbewegung deutlich geschwächt. Die Todesumstände bleiben unklar.

Der Verdächtige gehörte zum Zeitpunkt der Ermordung zum Übergangsrat in Bengasi.

Der militärische Generalstaatsanwalt Ahmed al-Fakhry gab den neuen Stand der Ermittlungen bekannt: “Auf der Anklageschrift steht der Name des stellvertretenden Vorsitzenden des Übergangsrates, Dr. Ali Abdul Aziz Saleh al-Essawi, ihm wird die Beteiligung an vorsätzlichem Mord vorgeworfen.”

Essawi war Außenminister des Übergangsrates. In dieser Funktion traf er unter anderem mehrere europäische Außenminister, um Unterstützung für den Kampf gegen das Gaddafi-Regime zu erhalten. Er trat vor einigen Monaten von seinem Posten zurück.