Eilmeldung

Eilmeldung

Laurent Gbagbo wartet auf Prozess in Den Haag

Sie lesen gerade:

Laurent Gbagbo wartet auf Prozess in Den Haag

Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige Präsident der Elfenbeinküste, Laurent Gabgbo, ist am Mittwoch nach Den Haag überstellt worden. Dort muss er sich vor dem Internationalen Strafgerichtshof wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantworten. Voraussichtlich in den kommenden Tagen soll Gbagbo erstmals dem Ankläger vorgeführt werden.

Am frühen Morgen landete ein Flugzeug mit dem 66-jährigen an Bord auf dem Flughafen Rotterdam. Von dort wurde Gbagbo in den Gefängniskomplex des Internationalen Strafgerichtshofs gebracht. Zuvor hatte ein Untersuchungsrichter den in der Elfenbeinküste unter Hausarrest stehenden ehemaligen Präsidenten aufgesucht und ihm den Haftbefehl übergeben.

Gegen Laurent Gbagbo wird vor allem wegen der blutigen Gewalttaten in seinem Heimatland nach der Präsidentenwahl im vergangenen Jahr ermittelt. Monatelang hatte sich Gbagbo geweigert, die Macht abzugeben. Bei den blutigen Auseinandersetzungen starben mehr als 1000 Menschen, andere Quellen sprechen sogar von rund 3000 Toten. Im April war Gbagbo festgenommen und unter Hausarrest gestellt worden.