Eilmeldung

Eilmeldung

Elio di Rupo wird neuer belgischer Regierungschef

Sie lesen gerade:

Elio di Rupo wird neuer belgischer Regierungschef

Schriftgrösse Aa Aa

Der Sozialist Elio Di Rupo wird Belgien als neuer

Ministerpräsident führen. Der 60-Jährige berichtete im Palast in Brüssel König Albert II. über den Kompromiss von sechs Parteien für eine neue Regierung.

Damit wird die seit April 2010 amtierende geschäftsführende Regierung des flämischen Christdemokraten Yves Leterme abgelöst.

Es hat 536 Tage gedauert, bis sich nach den Parlamentswahlen vom April 2010 Sozialisten, Christdemokraten und Liberale einigen konnten.

Benoit Lutgen von den wallonischen Christdemokraten sagt, einige Fragen seien noch offen, aber die Experten arbeiteten daran. Dies dürfte keine weiteren Probleme darstellen.

Auch Alexander De Croo von den flämischen Liberalen ist zufrieden: “Wir haben Kompromisse geschlossen. In manchen Ländern werden Siege bei Wahlen errungen, wir haben es jetzt eben am Verhandlungstisch geschafft.”

Di Rupo ist seit 1974 der erste Politiker aus dem Französisch sprechenden Süden Belgiens an der Spitze der Regierung. Er soll am Montag vereidigt werden. Die Besetzung des Kabinetts ist noch offen.