Eilmeldung

Eilmeldung

Terrorwelle im Irak

Sie lesen gerade:

Terrorwelle im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Bei zwei Anschlägen im Irak sind 17 Menschen getötet worden.

Mit einer Autobombe brachte ein Attentäter auf einem Gemüsemarkt zehn Zivilisten um. Die Explosion in dem kleinen Ort Chalis, rund 80 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bagdad, hinterließ einen Krater von drei Metern Durchmesser.

25 Menschen seien verletzt worden, so Sicherheitskreise.

In der gleichen Provinz starben bei einem Überfall auf das Haus eines sunnitischen Milizführers sieben Menschen. Die Provinz Dijala gehörte früher zu den Hochburgen der Terrorgruppe Al Kaida im Irak.

In den vergangenen Wochen wurde der Irak von einer Welle von Terroranschlägen mit mehr als 60 Toten erschüttert.

mit afp, Reuters