Eilmeldung

Eilmeldung

Behörden rufen Deutsche zu Mithilfe auf

Sie lesen gerade:

Behörden rufen Deutsche zu Mithilfe auf

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Ermittlungen gegen die Mitglieder der rechtsextremen Zwickauer Terrorzelle setzt das deutsche Bundeskriminalamt nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Während einer Pressekonferenz in Karlsruhe stellten die deutschen Behörden ein Fahndungsplakat mit Fotos der mutmaßlichen Terroristen Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe vor.

Den Mitgliedern des “Nationalsozialistischen Untergrund”, kurz NSU, wird neben Bankraub unter anderem der Mord an insgesamt neun Kleinunternehmern mit Migrationshintergrund zur Last gelegt.

Die in Karlsruhe gezeigten Gegenstände waren in den Trümmern eines detonierten Zwickauer Wohnhauses gefunden worden.

Eine mögliche Verbindung der Zwickauer Zelle zur rechtsextremen NPD lässt unterdessen ein mögliches Verbot der Partei wieder möglich erscheinen.