Eilmeldung

Eilmeldung

Clinton erneut mit Aung San Suu Kyi zusammengetroffen

Sie lesen gerade:

Clinton erneut mit Aung San Suu Kyi zusammengetroffen

Schriftgrösse Aa Aa

US-Außenministerin Hillary Clinton ist in Myanmar, dem ehemaligen Birma, zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden mit Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi zusammengetroffen. Das

Gespräch fand in dem Privathaus in der Hafenstadt Rangun statt, in dem Suu Kyi jahrelang unter Hausarrest eingesperrt war. Sie war erst im November vergangenen Jahres freigelassen worden.

Clinton sagte , man sei noch nicht so weit, dass die Sanktionen gegen Myanmar aufgehoben werden könnten, denn es gebe noch einige Bedenken im Hinblick auf die Politik im Land, die sich noch ändern müsse. Das Militär in Myanmar hatte die Macht nach fast 50 Jahren erst in diesem März an eine zivile Regierung abgegeben. Die Generäle schrieben sich eine Verfassung, die ihnen weiter die Kontrolle garantiert. Die meisten Amtsinhaber sind ehemalige Generäle. Zuletzt hat ein US-Außenminister 1955 das Land besucht.