Eilmeldung

Eilmeldung

Arabische Liga stellt Syrien Ultimatum

Sie lesen gerade:

Arabische Liga stellt Syrien Ultimatum

Schriftgrösse Aa Aa

Syriens Armee und ihre Deserteure leisten sich immer heftigere Gefechte. Bei Kämpfen gab es erneut mehr als 20 Tote. Insgesamt kamen bei den Aufständen seit März mindestens 4600 Menschen ums Leben.

Um die Welt aufzurütteln stellen Aufständische noch immer Amateurvideos der Kämpfe ins Internet.

Unterdessen sucht die Arabische Liga weiter nach einem Ausweg und stellt Präsident Baschar al-Assad erneut ein Ultimatum. Der Premierminister von Katar, Hamad bin Jassem, warnt vor einer Eskalation der Situation: “Sollte es in Syrien so weiter gehen, befürchten wir als Araber einen totalen Kontrollverlust.”

Die Liga beschloss außerdem neue Sanktionen gegen das Land. Sie fror das Vermögen von 19 Personen aus dem Umfeld von Präsident Baschar al-Assad ein und verweigert ihnen die Einreise in arabische Länder. Assad selbst steht allerdings nicht auf der Liste.

Noch scheint eine Katastrophe in Syrien abwendbar. Sollte die syrische Regierung aber nicht auf den Druck der internationalen Staatengemeinschaft reagieren, wird sich deren entschiedeneres Eingreifen, auch seitens des UN-Sicherheitsrats, nicht vermeiden lassen.