Eilmeldung

Eilmeldung

HSBC zieht Senioren über den Tisch - Strafe

Sie lesen gerade:

HSBC zieht Senioren über den Tisch - Strafe

Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Großbank HSBC muss mehr als zwölf Millionen Euro Strafe zahlen, weil sie hochbetagten Senioren langfristige Investment-Produkte verkauft hat.

Außerdem ordnete die Finanzaufsicht Schadensersatzzahlungen an Betroffene in Höhe von mehr als 30 Millionen Euro an.

Eine Tochter der HSBC hatte Anlagepapiere mit mindestens fünfjähriger Laufzeit an Interessenten verkauft, die im Durchschnitt 83 Jahre alt waren.