Eilmeldung

Eilmeldung

Blitzbesuch von Geithner bei Draghi und Schäuble

Sie lesen gerade:

Blitzbesuch von Geithner bei Draghi und Schäuble

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor dem EU-Gipfel ist US-Finanzminister Timothy Geithner zu einem Blitzbesuch in Europa eingetroffen. Dabei kam er in Frankfurt zunächst mit EZB-Präsident Mario Draghi zusammen.

Washington drängt die Euro-Staaten seit längerem zu einem entschlosseneren Vorgehen in der Schuldenkrise, um verlorenes Vertrauen an den Märkten zurückzugewinnen. Geithners Besuch sollte den Ernst der Lage untersreichen.

Anschließend reiste Geithner nach Berlin weiter, wo er mit seinem deutschen Kollegen Wolfgang Schäuble konferierte. Geithner äußerte sich dort zu den jüngsten Bemühungen in der Eurozone positiv.

Ausdrücklich lobte er die Reformpläne der neuen Regierungen in Italien, Spanien und Griechenland sowie die Fortschritte im Hinblick auf eine engere Fiskalunion.

In der Vergangenheit waren die dringenden Empfehlungen aus Washington in der Eurozone nicht gut angekommen. Aus Brüssel folgte stets die Retourkutsche, die Amerikaner sollte zuerst ihr eigenes Haus in Ordnung bringen. Geithner kämpft daheim mit den Republikanern um massive Haushaltskürzungen.