Eilmeldung

Eilmeldung

Mafiaverdacht gegen Ex-Berlusconi-Staatssekretär

Sie lesen gerade:

Mafiaverdacht gegen Ex-Berlusconi-Staatssekretär

Schriftgrösse Aa Aa

Die neapolitanische Staatsanwaltschaft hat am Dienstag einen Haftbefehl gegen einen ehemaligen Unterstaatssekretär der Regierung Berlusconi Haftbefehl beantragt. Nicola Cosentino wird beschuldigt Italiens größte Bank Unicredit genötigt zu haben, einem Camorra-Clan Kredite für den Bau eines Einkaufszentrums zu gewähren.

Consentino war bereits im vergangenen Jahr als Unterstaatsekretär zurückgetreten, ist aber noch immer Abgeordneter. Wegen seiner parlamentarischen Immunität kann er nicht verhaftet werden. Die ermittelnden Staatsanwälte haben die Aufhebung der Immunität beantragt. Auch der Regierungspräsident von Neapel, Luigi Cesaro, soll in die Affäre verwickelt sein.

Mafiaverstrickungen sind in der italienischen Politik kein Einzelfall und kamen in vielen Parteien vor. Anfang des Jahres wurde etwa ein Politiker der christdemokratischen Zentrumspartei UDC wegen seiner Kontakte zur Mafia zu sieben Jahren Haft verurteilt.