Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Wissenschaftler entdecken erdähnlichen Planet


Sci-Tech

Wissenschaftler entdecken erdähnlichen Planet

Grafiken zeigen, wie er aussehen könnte, der Planet Kepler 22-b: Wissenschaftler der Nasa sind der Meinung, dass dieser Himmelskörper unserer Erde am ähnlichsten ist. Er liegt 600 Lichtjahre entfernt, ist fast zweineinhalb mal so groß wie die Erde und hat eine Temperatur von ungefähr 22 Grad.

Entdeckt wurde der Planet mit dem Kepler Weltraumteleskop. Dadurch kann man aber nicht sehen, ob der Planet aus Stein, Gas oder Flüssigkeit besteht.

Das Kepler-Teleskop starrte in den letzten Jahren auf einen bestimmten Bereich des Himmels mit mehr als 100.000 Sternen. Dort suchte es nach

einer Verringerung des Lichts vor einem Stern – dieses Verfahren nennt man die Transit-Methode. Wenn man dieses Phänomen drei Mal in Folge beobachten kann, gehen NASA-Wissenschaftler davon aus, dass die Ursache dafür ein Planet ist.

Doch könnte dieser Planet ein angenehmer Platz zum Leben sein? Für den Moment können die Wissenschaftler keine Lebensanzeichen auf Kepler 22-b erkennen und eine Reise zu diesem Planeten würde sehr lange dauern: Ein Space Shuttle bräuchte circa 22.000.000 Jahre, um dorthin zu gelangen.

Und es gibt noch mehr Neuigkeiten aus dem All:

Astronomen berichten, dass sie mit Hilfe von Erd- und Weltraum-Teleskopen die zwei größten Schwarzen Löcher des Alls vermessen haben, die die 10-fache Größe unsere Sonnenssystems haben.

Eines dieser neu vermessenen Löcher, das so viel wie 21 Milliarden Sonnen wiegt, liegt in einem eiförmigen Wirbel aus Sternen etwa 336 Millionen Jahre entfernt im Sternbild Coma.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Auf zum Mars!

space

Auf zum Mars!