Eilmeldung

Eilmeldung

Briefbombe für Ackermann: "Explosionen gegen Banker und Zecken"

Sie lesen gerade:

Briefbombe für Ackermann: "Explosionen gegen Banker und Zecken"

Schriftgrösse Aa Aa

Zu dem versuchten Briefbombenanschlag auf Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann hat sich nach Angaben des hessischen Landeskriminalamtes eine linksextremistische Gruppe aus Italien bekannt.

Der an Ackermann adressierte, dicke Umschlag war in der Poststelle der Deutschen Bank aufgefallen und geröntgt worden.

Bei der Spurensicherung sei ein verstecktes, gerolltes Bekennerschreiben der “FAI – Federazione Anarchica Informale” entdeckt worden, teilte das LKA mit.

LKA-Sprecher Udo Bühler sagte in Wiesbaden: “Wenn die Bediensteten nicht so vorbildmäßig und vorschriftsmäßigt agiert hätten, dann hätte es wahrscheinlich eine Explosion gegeben, bei der Menschen verletzt worden wären, an Händen, Gesicht, Oberkörper. Natürlich hätte auch ein Sachschaden entstehen können.”

In dem Schreiben wird vor “drei Explosionen gegen Banken, Banker, Zecken und Blutsauger” gewarnt.

Das LKA geht daher davon aus, dass noch zwei weitere Briefbomben verschickt worden sein könnten.