Eilmeldung

Eilmeldung

Erinnerungen an Pearl Harbor

Sie lesen gerade:

Erinnerungen an Pearl Harbor

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer Militärfeier haben die USA des Angriffs auf Pearl Harbor vor 70 Jahren gedacht. Zu der Uhrzeit, an der die ersten Bomben gefallen waren, wurde eine Schweigeminute abgehalten. Rund 120 Überlebende des Angriffs waren zu der Gedenkzeremonie nach Hawaii gekommen. In einer Erklärung des Weißen Hauses hieß es, man habe Hochachtung vor den Helden von Pearl Harbor.

Bei dem Luftangriff waren mehr als 2000 Amerikaner getötet worden. “Ich denke manchmal an sie”, so der heute 88-jährige Arron Chabin, ein Überlebender des Angriffs. “Aber in meiner Erinnerung ist das alles ein bisschen undeutlich, denn es geschah so schnell. Das Ganze dauerte nur zwei Stunden und dann mussten wir reagieren. Ich gehöre zu den Glücklichen, die überlebt haben.”

Am Morgen des 7. Dezember 1941 flogen japanische Kampfflugzeuge einen Luftangriff auf den US-Marinestützpunkt Pearl Harbor, von dem die US-Armee völlig überrascht wurde. Das Schlachtschiff USS Arizona wurde getroffen und sank innerhalb weniger Minuten. Einen Tag später, am 8. Dezember, erklärten die USA Japan den Krieg.