Eilmeldung

Eilmeldung

10. Ausgabe des "Raid Amazones l'Arbre Vert"

Sie lesen gerade:

10. Ausgabe des "Raid Amazones l'Arbre Vert"

Schriftgrösse Aa Aa

Es ist der einzige sportliche Wettbewerb in der Natur, an dem nur Frauen teilnehmen: Die zehnte Ausgabe des “Raid Amazones l’Arbre Vert” ist gerade in Guayana in Südamerika zuende gegangen. Serge Rombi hat die Athletinnen für euronews begleitet:

“Ich habe gerade zwanzig Kilometer auf dem Mountainbike mit den Frauen hinter mir. Das Beste ist ist die Atmosphäre. So etwas erlebt man bei den Männern niemals.”

75 Teams mit je drei Frauen, insgesamt 225 Konkurrentinnen aus ganz Europa nahmen an dem sechstägigen Abenteuer teil, das eine Kombination aus vielen Disziplinen bot: Laufen, Kanufahren, Mountainbike – quasi eine neue Form des Triathlon.

Die zehnte Ausgabe des Wettbewerbs war sicher eine der erfolgreichsten und schönsten. Guayana ein Erlebnis – nicht nur sportlicher Natur. Die Wetterbedingungen waren dabei alles andere als einfach. 35 Grad Celsius, dazu eine Luftfeuchtigkeit von bis zu 75 Prozent. Eine Teilnehmerin:

“Es ist heiß, es ist heiß! Glücklicherweise habe ich ein Team, das mir hilft: Eine Rugbyspielerin und eine Fitnesstrainerin. Ich kann kaum atmen, diese Luftfeuchtigkeit ist einfach verrückt.”

Am Ende gewann das Team mit der Nummer 1 “L’Arbre Vert Bourgogne”. Aber es ist eher ein Sieg des Abenteuers, denn eine Siegprämie gab es nicht. Im Ziel erhielt jede der 225 Teilnehmerinnen die gleiche Trophäe. Und diese haben sie sich verdient. Sie sind an ihre Grenzen gegangen und manchmal auch darüber hinaus.