Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 99 Jahren: Mona Lisa wieder da

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 99 Jahren: Mona Lisa wieder da

Schriftgrösse Aa Aa

Am 12. Dezember 1913 wird Leonardo da Vincis Meisterwerk Mona Lisa in einem Hotelzimmer in der norditalienischen Stadt Florenz gefunden. Das Gemälde war zwei Jahre zuvor aus dem Louvre in Paris gestohlen worden. Das Zimmer hatte der ehemalige Angestellte des Louvre Vincenzo Peruggia reserviert. Dieser wurde daraufhin festgenommen und zu 14 Monaten Gefängnis verurteilt.

Peruggia hatte sich an einem Sonntagabend im Louvre versteckt einsperren lassen, er wusste, dass das Museum am folgenden Montag geschlossen sein würde und verließ dann – das Gemälde unter seiner offiziellen Wärteruniform versteckt – problemlos nach draußen. Zwei Jahre lang bewahrte Peruggia die Mona Lisa in seiner Pariser Wohnung auf, bevor er versuchte, sie an einen italienischen Händler zu verkaufen. Doch der Händler marschierte direkt zur Polizei.

Auch an einem 12. Dezember: Gulglielmo Marconi gelingt die erste Funkverbindung über den Atlantik hinweg (1901), Delhi wird Hauptstadt von Indien (1911), In Hessen wird Joschka Fischer als erster Grüner Minister und trägt bei der Vereidigung Sportschuhe (1985)

Am 12. Dezember geboren: Gustave Flaubert (1821-1880), Edvard Munch (1863-1944), Frank Sinatra (1915-1998), Dionne Warwick (1940), Susanna Tamaro (1957), Max Raabe (1982), Jennifer Connelly (1970)