Eilmeldung

Eilmeldung

Eurokrise: Weitere Maßnahmen für mehr Haushaltsdisziplin

Sie lesen gerade:

Eurokrise: Weitere Maßnahmen für mehr Haushaltsdisziplin

Schriftgrösse Aa Aa

Wenn Eurostaaten in Zukunft das zulässige Defizit überschreiten, müssen sie ihren Haushaltsentwurf der EU zur Überprüfung vorlegen. Das kündigt nach der Brüsseler Gipfelnacht Herman Van Rompuy an, der Ratsvorsitzende der Union.

Außerdem teilt Van Rompuy mit, die Euroländer und andere Staaten strebten an, dem Weltwährungsfonds zusätzlich bis zu zweihundert Milliarden Euro zur Verfügung zu stellen. Die Hebelung des derzeitigen Eurorettungsschirms EFSF werde sehr bald kommen: Und der künftige Rettungsfonds ESM trete früher in Kraft als geplant, nämlich schon im Juli.

Keinen Fortschritt gibt es bei der Frage möglicher gemeinsamer Staatsanleihen für den gesamten Euroraum: Van Rompuy zufolge kam es hier nicht zu einer Einigung.