Eilmeldung

Eilmeldung

Russlands Regierungsgegner protestieren heute erneut

Sie lesen gerade:

Russlands Regierungsgegner protestieren heute erneut

Schriftgrösse Aa Aa

Regierungsgegner in Russland bereiten sich auf die heutigen Kundgebungen vor, besonders auf die geplante – und sogar genehmigte – Großveranstaltung in Moskau. Die weißen Bänder sollen für einen friedlichen Protest stehen, knapp eine Woche nach der Parlamentswahl.

Sie zeigten aber auch den Zorn des Volkes, sagt ein Mann auf dem Moskauer Puschkinplatz, gegen die Missachtung des Rechts durch die Behörden. Eine Studentin meint, sie gehe heute zur Kundgebung – auch wenn sie von dort vielleicht nicht wieder nach Hause komme. Aber sie gehe trotzdem, weil ihr das Herz um Russland wehtue.

Zehntausende könnten kommen; es wäre die größte Kundgebung der Opposition seit langem. Der Vorsitzende der Jabloko-Partei Sergej Mitrochin sagt unter Anspielung auf Russlands Regierungschef, auch Muammar Gaddafi habe bis zuletzt gedacht, dass alle Probleme Libyens im Westen lägen. Das sei die Logik von Diktatoren, die Wladimir Putin aber nicht viel nutzen werde.

Bei der Wahl hatte Putins Partei Geeintes Russland nach offiziellen Angaben klar gewonnen, mit fast der Hälfte der Stimmen. Seitdem gibt es Proteste gegen das Ergebnis; über tausend Menschen wurden dabei festgenommen.