Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Argentiniens Präsidentin tritt zweite Amtszeit an


Argentinien

Argentiniens Präsidentin tritt zweite Amtszeit an

Argentiniens Staatspräsidentin hat ihre zweite Amtszeit angetreten. Cristina Fernandez Kirchner

steht seit 2007 an der Spitze des südamerikanischen Landes; im Oktober wurde sie mit großem Vorsprung wiedergewählt.

Etliche Staatsgäste waren zu der Vereidigung gekommen. Fernandez erinnerte dabei auch an ihren Mann Nestor Kirchner, der letztes Jahr überraschend gestorben war; er war auch ihr Vorgänger als Staatsoberhaupt.

Die erste Amtszeit von Fernandez war geprägt von hohen Staatsausgaben. Ob das so weitergehen kann, ist offen – zum Beispiel angesichts hoher Inflation. Die Präsidentin will nun vor allem Argentiniens Wettbewerbsfähigkeit stärken.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

"Wir haben genug von dieser brutalen Diktatur"