Eilmeldung

Eilmeldung

Noriega auf dem Heimweg - ins Gefängnis

Sie lesen gerade:

Noriega auf dem Heimweg - ins Gefängnis

Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere panamaische Militärmachthaber Manuel Noriega kehrt nach 22 Jahren in ausländischen Gefängnissen in seine Heimat zurück. Noriega wurde am Sonntagmorgen an Bord einer Linienmaschine von Paris nach Panama geflogen. In Panama erwartet ihn eine langjährige Haftstrafe. Er war in den 90er Jahren dort in Abwesenheit wegen der Ermordung von Oppositionspolitikern verurteilt worden. Nach seiner Ankunft wird Noriega deshalb sofort in ein Gefängnis in der Nähe der Hauptstadt gebracht.
 
In Frankreich war der 77-Jährige im vergangenen Jahr wegen Geldwäsche zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Noriega war erst im April 2010 von den USA an Frankreich überstellt worden. Der General war in den 80er Jahren der starke Mann Panamas. Nach der US-Invasion im Dezember 1989 war er in die USA gebracht worden. Dort saß er wegen Rauschgifthandels und Geldwäsche 20 Jahre in einem Bundesgefängnis in Miami.