Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Putin: "Jeder hat das Recht zu demonstrieren"


Russland

Putin: "Jeder hat das Recht zu demonstrieren"

Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat zurückhaltend auf die gestrige Massendemonstrationen in Moskau reagiert. Jeder habe das Recht, seine Meinung kundzutun, solange er sich friedlich verhalte und die Gesetze beachte, ließ Putin seinen Sprecher mitteilen.

Die Kirchgänger in der Kasaner Kathedrale am Roten Platz äußerten am Sonntagmorgen ihre Unzufriedenheit mit der allgemeinen Lage in Russland: “Wir haben große Ungerechtigkeit, Gesetze, die nicht funktionieren. Die einfachen Leute werden nicht geschützt. Die Jugendlichen haben Probleme”, klagt eine Gottesdienstbesucherin. “Es gibt Mängel in unserer Gesellschaft, aber die Menschen sollten die Wahrheit finden – durch Konsens, immer durch Konsens”, verlangt eine anderer. SOT|00:00:06:00

Bei der größten Demonstrationen seit dem Ende der Sowjetunion hatten am Samstag bis zu 50.000 Personen in Moskau gegen die ihrer Ansicht nach gefälschte Dumawahl der vergangenen Woche demonstriert. Auch in mehr als 70 anderen russischen Städten war es zu Protestkundgebungen gekommen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Noriega auf dem Heimweg - ins Gefängnis