Eilmeldung

Eilmeldung

Anelka-Wechsel nach China perfekt

Sie lesen gerade:

Anelka-Wechsel nach China perfekt

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der WM 2010 hatte er Nationaltrainer Raymond Domenech noch wüst beschimpft – jetzt soll Frankreichs Ex-Nationalspieler Nicolas Anelka zum Vorbild für Chinas Jugend werden. Der 32-Jährige, der zuletzt bei Chelsea London nur noch sporadisch zum Einsatz kam, wechselt zu Shanghai Shenhua, um dort sportliche Entwicklungshilfe zu leisten. Die lässt er sich Medienberichten zufolge fürstlich bezahlen: Demnach kassiert Anelka im Reich der Mitte in den kommenden 2 Jahren gut 230 000 Euro – pro Woche.

Dafür sollAnelka wieder Begeisterung entfachen im chinesischen Fußball, der zuletzt durch Korruptionsskandale und Wettmanipulationen erschüttert wurde.