Eilmeldung

Eilmeldung

Die russischen Demonstranten machen weiter

Sie lesen gerade:

Die russischen Demonstranten machen weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Kremltreue haben im Zentrum von Moskau den russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin hoch leben lassen. Ausgerüstet mit brandneuen Fahnen und scheinbar gut organisiert, hatten sie sich versammelt, um Putin und die Partei “Geeintes Russland” zu unterstützen. Viele von ihnen gehören der putin-treuen Jugendorganisation Naschi an. Für sie ist der Sieg der Regierungspartei bei der Parlamentswahl ein Grund zum feiern.

Regierungsgegner prangern indes seit Tagen Wahlbetrug an. Präsident Dmitri Medwedew will Berichte über angebliche Wahlfälschungen prüfen lassen, doch viele Aktivisten halten diese Ankündigung für leeres Geschwätz.

Am vergangenen Samstag forderten rund 100.000 Demonstranten den Rücktritt Putins und machten ihrem Ärger über den angeblichen Wahlbetrug bei der Parlamentswahl Luft. Es waren die größten Demonstrationen im Land seit dem Ende der Sowjetunion.

Insgesamt wurden russlandweit etwa 100 Regierungsgegner festgenommen. Die Protestbewegung macht dennoch unverdrossen weiter und kündigte eine neue Großkundgebung für den 24. Dezember an.