Eilmeldung

Eilmeldung

Russischer Multimilliardär will Präsident werden

Sie lesen gerade:

Russischer Multimilliardär will Präsident werden

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp drei Monate vor der Präsidentenwahl in Russland hat der Multimilliardär Michail Prochorow (46) überraschend seine Kandidatur angekündigt. Er strebe die Zulassung für den Wahlgang am 4. März 2012 an, sagte Prochorow.

Bei der Wahl kandidiert auch Regierungschef Wladimir Putin, der bereits von 2000 bis 2008 Präsident gewesen war.

Putin gilt laut Umfragen weiter als haushoher Favorit für die Wahl. Allerdings könnte Prochorow nach Einschätzung von Beobachtern Proteststimmen gegen Putin abfangen, die andernfalls etwa Kommunistenchef Gennadi Sjuganow zufließen könnten. Politologen gingen davon aus, dass die geplante Kandidatur Prochorows vom Machtapparat inszeniert und mit dem Kreml abgesprochen ist.

Über die Demonstrationen im Land sagte Prochorow:

“Ich freue mich darüber, dass das Volk seine Passivität aufgegeben hat, aber ich bin gegen eine Revolution. Dazu kenne ich die russische Geschichte zu gut. Revolution in Russland endet mit Blutvergießen.”

Prochorow ist Chef des Investmentfonds Onexim und befasste sich bisher mit Aluminium- und anderen Metallgeschäften, Energie und Finanzen sowie mit Medien und Nanotechnologien. Sein Vermögen wird auf 18 Milliarden Dollar (12,7 Milliarden Euro) geschätzt. Nach Angaben des Finanzmagazins “Forbes” belegt er damit Platz drei auf der Liste der reichsten Russen.)

Der ehemalige russische Finanzminister Alexej Kudrin hat unterdessen eine mögliche Rückkehr in die Politik angekündigt. Er sei bereit, sich an der Gründung einer neuen demokratischen Bewegung zu beteiligen, sagte er der Zeitung “Wedomosti”. Im September hatte Kudrin den geplanten Ämtertausch von Präsident Dmitri Medwedew und Regierungschef Wladimir)Putin kritisiert und war zurückgetreten.

Kudrin gab an, bei den Parlamentswahlen vor einer Woche nicht für die Partei Einiges Russland von Ministerpräsident Wladimir Putin gestimmt zu haben. “Ich würde nicht sagen, dass Wladimir Putin und ich die selben Ideen teilen”, sagte er.