Eilmeldung

Eilmeldung

Partei von Aung San Suu Kyi wieder zugelassen

Sie lesen gerade:

Partei von Aung San Suu Kyi wieder zugelassen

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp zwei Wochen nach dem Besuch von US-Außenministerin Hillary Clinton ist in Myanmar, dem früheren Birma, die Partei der Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi wieder zugelassen. Die Wahlkomission hat die Nationale Liga für Demokratie (NLD) offiziell für legal erklärt. Das berichtete die amtliche Zeitung “New Light of Myanmar”.

Die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi könnte sich demnach an den Nachwahlen beteiligen, bei denen in wenigen Monaten rund 50 Parlamentssitze zu vergeben sind. Ihre Partei gewann zuletzt 1990 die Wahlen, das Ergebnis wurde damals aber vom Militär nicht anerkannt.

Die neue Zivilregierung hat in den vergangenen Monaten mehrere Reformschritte unternommen, um die internationale Isolation des Landes zu beenden.

Vor einem Jahr enließ die neue Führung Aung San Suu Kyi aus ihrem fast 20 Jahre langen Hausarrest.