Eilmeldung

Eilmeldung

Fünf Tote und zahlreiche Verletzte in Lüttich

Sie lesen gerade:

Fünf Tote und zahlreiche Verletzte in Lüttich

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Handgranaten-Anschlag im belgischen Lüttich sind mindestens vier Menschen ums
Leben gekommen und mehr als 120 verletzt worden, etliche von ihnen schwer.
 
In der Innenstadt flüchteten Passanten in Panik durch die Straßen.
 
Der Täter warf mehrere Handgranaten auf eine Bushaltestelle mit wartenden Menschen. Anschließend schoss er vom Dach einer Bäckerei aus wahllos auf Passanten.
 
Die Staatsanwaltschaft:“Der Täter ist sowohl der Polizei als auch der Justiz gut bekannt, da er bereits wegen Waffenbesitzes verurteilt worden war sowie für verschiedene Drogen- und Sittendelikte. Für einen terroristischen Hintergrund hingegen spricht bisher nichts. Die Ermittlung wird fortgesetzt, um Licht in die Motivation des Täters zu bringen.“ 
 
Am späten Nachmittag stattete auch das belgische Königspaar dem Tatort einen Besuch ab, um sich ein Bild zu machen. Die Toten sind neben dem Täter zwei Jungen im Alter von 15 und 17 Jahren und eine 75-jährige Frau.