Eilmeldung

Eilmeldung

Bieterschlacht bei Sotheby’s: 1,5 Millionen für drei Unterschriften

Sie lesen gerade:

Bieterschlacht bei Sotheby’s: 1,5 Millionen für drei Unterschriften

Schriftgrösse Aa Aa

In New York hat Sotheby’s eine Kopie des Gründungsvertags von Apple für eine Rekordsumme von 1,5 Millionen Dollar versteigert. Das ist etwas mehr als eine Million Euro versteigert. Das renommierte Auktionshaus hatte mit lediglich 70.000 Dollar als Startpreis begonnen und hatte geschätzt, das Papier würde an die 150.000 Dollar holen. Auf dem Vertrag haben die Apple-Gründer Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne unterschrieben.

Richard Austin von der Abteilung “Books and Manuscripts” (“Bücher und Manuskripte”) bei Sotheby’s freut sich über die Bieterschlacht, die er miterlebt hat: “Wir haben heute die Begeisterung gesehen, die für Apple als Marke und als Idee existiert. Für viele ist Apple ein Beispiel, wie Technik und Design erfolgreich kombiniert werden. Apple hat die Menschen begeistert und tut es immer noch. Nicht umsonst hat Apple einen Marktwert von 350 Milliarden Dollar.”

Apple ist dank der Erfolgsprodukte vom iPhone-Handy bis zum iPad-Tabletcomputer zum wertvollsten Technologieunternehmen der Welt aufgestiegen. Steve Jobs war Anfang Oktober gestorben.

Das Dokument aus dem Jahre 1976 war vom einstigen Apple-Seniorpartner Ronald Wayne zur Versteigerung angeboten worden. Ersteigert hat es der amerikanische Geschäftsmann Eduardo Cisneros.