Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Arbeitslosigkeit steigt auf 17-Jahres-Hoch

Sie lesen gerade:

Britische Arbeitslosigkeit steigt auf 17-Jahres-Hoch

Schriftgrösse Aa Aa

Die Arbeitslosigkeit in Großbritannien ist im Oktober auf den höchsten Stand seit mehr als 17 Jahren geklettert. Nach amtlichen Angaben stieg die Zahl der Erwerbslosen um 128.000 auf fast 2,64 Millionen. Einen derart hohen Wert hatte es zuletzt 1994 gegeben.
 
Experten sehen als Grund für die Verschlechterung die Schuldenkrise in der Eurozone und die harten Sparmaßnahmen der Londoner Mitte-Rechts-Koalition. Als besonders besorgniserregend bezeichneten Analysten die hohe Arbeitslosenquote unter Jugendlichen von 22 Prozent.
 
Aber auch bei den Älteren macht sich zunehmend Entmutigung breit. “Wenn man zwanzig und mehr Bewerbungen abschickt und nur eine zurückkommt mit dem Kommentar, nein vielen Dank, dann schlägt das schon aufs Gemüt. Was soll das alles also?”, meint eine Frau.
 
Unterdessen warnte die Bank von England vor einem weiteren Abgleiten in die Rezession. 
Besonders groß sei diese Gefahr in der ersten Jahreshälfte. Erst danach sei wieder mit einer allerdings langsamen Erholung zu rechnen. In Erwartung einer einbrechenden Konjunktur hatte die Zentralbank bereits massiv Gelder in die Wirtschaft gepumpt.