Eilmeldung

Eilmeldung

Keine Hafterleichterung für Timoschenko

Sie lesen gerade:

Keine Hafterleichterung für Timoschenko

Schriftgrösse Aa Aa

Im Fall der erkrankten ukrainischen

Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko hat ein Gericht in Kiew eine Umwandlung der Gefängnishaft in Hausarrest abgelehnt.

Die Anwälte Timoschenkos hatten eine sofortige Verlegung aus ihrer Zelle beantragt, damit die

Oppositionsführerin gesund werden und an der Berufungsverhandlung teilnehmen könne. Die Opposition zeigte sich empört von der Ablehnung, die vom Gericht nicht näher begründet wurde.

Timoschenkos Inhaftierung belastet ein

für diesen Montag in Kiew geplantes Gipfeltreffen mit EU-Vertretern.

Timoschenko war wegen eines 2009 mit Russland geschlossenen Gasliefervertrags verurteilt worden. Damit soll sie der Ukraine schweren finanziellen Schaden zugefügt haben.