Eilmeldung

Eilmeldung

Festakt zum Truppenabzug

Sie lesen gerade:

Festakt zum Truppenabzug

Schriftgrösse Aa Aa

US-Verteidigungsminister Leon Panetta hat an einem Festakt zum bevorstehenden Abzug der letzten amerikanischen Truppen aus dem Irak teilgenommen.

Derzeit halten sich noch rund 6000 Soldaten im Irak auf, die binnen zwei Wochen das Land verlassen sollen.

Verteidigungsminister Panetta:“Wir erinnern bei dieser Übergabe heute daran, dass der Irak in den USA für immer einen Partner und Freund an seiner Seite haben wird. Das schulden wir schon allein den Gefallenen,- hier nicht zu versagen.”

Nach neun Jahren Anwesenheit amerikanischer Truppen im Land jedoch, sehen viele Iraker den Abzug jetzt eher negativ:“Was hat uns der Einsatz gebracht? Gar nichts! Sie haben das Land vom ersten Tag an zerstört! Sie haben Spaltung und Missgunst gesät.”

Der irakische Regierungschef Nuri al-Maliki hatte diese Woche in Washington mit US-Präsident Barack Obama darüber beraten, wie das Verhältnis der beiden Staaten nach dem Ende des Militäreinsatzes aussehen soll.

Insgesamt waren nach Angaben des Pentagon mehr als 1,5 Millionen US-Soldaten im Irak. Etwa 4500 wurden getötet, mehr als 30.000 verletzt.