Eilmeldung

Eilmeldung

Syrienkonflikt wächst sich zu Bürgerkrieg aus

Sie lesen gerade:

Syrienkonflikt wächst sich zu Bürgerkrieg aus

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Gefechten zwischen Deserteuren und Regierungstruppen in der syrischen Provinz Deraa sind zahlreiche Menschen getötet worden.

Menschenrechtsgruppen berichten von 27 getöteten Soldaten der regulären Armee und mehreren verletzten Deserteuren, die die Armeeeinheiten offenbar aus einem Hinterhalt heraus angegriffen hatten. Je mehr Soldaten desertierten, so Menschenrechtler, umso eher drohe der Konflikt in Syrien zu einem Brügerkrieg zu werden. Die Regierung geht deshalb mit aller Härte gegen die Überläufer vor.

Ein Deserteur: “Es ist so, dass immer ein Mann vom Geheimdienst in jeder Einheit dabei ist. Der schaut sich dann an, was bei der Truppe so vorgeht.Sobald eine Einheit überlaufen will, oder ein Soldat, selbst ein Offizier – hat er Befehl sie zu erschiessen.”

Im Umland von Hama sollen Regierungssoldaten erneut mehrere Zivilisten erschossen haben, die in einem Auto unterwegs waren.

Menschenrechtler von Human Rights Watch sehen in den willkürlichen Terrorakten System:“Dies sind Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die weit verbreitet sind und offenbar Teil der Regierungspolitik sind.”

Landesweit wurden nach Angaben der Opposition allein am Mittwoch mindestens 25 Zivilisten getötet.

Dennoch ist die syrische Opposition gespalten in der Frage, ob die Deserteure die Regierungstruppen angreifen, oder ob sie sich auf den Schutz der Zivilbevölkerung beschränken sollen.

Lesen Sie auch- Vereinte Nationen prangern Syrien an