Eilmeldung

Eilmeldung

Belgien: Zahl der Todesopfer steigt

Sie lesen gerade:

Belgien: Zahl der Todesopfer steigt

Schriftgrösse Aa Aa

Im belgischen Lüttich ist die Zahl der durch den Amokläufer Getöteten auf fünf gestiegen.

Zwei Tage nach der Tat erlag nun auch eine 75 Jahre alte Frau ihren schweren Verletzungen.

Mehr als 120 Menschen erlitten teils schwerste Wunden.

Die Bevölkerung der Stadt steht unter Schock. Eine Frau erzählt betroffen: “Ich war gar nicht hier, aber es ist traurig!”

Ein Schüler, der durch den Anschlag einen Klassenkameraden verlor berichtet:“Unser Examen wurde gestrichen. Mir wär es lieber, sie hätten stattgefunden und er würde noch leben.

Es ist eine Tragödie, die ganze Schule steht unter Schock. Wir sind in Gedanken bei der Familie.”

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Täter, der bereits wegen Waffenbesitzes und Cannabis-Anbau

im Gefängnis war, Angst vor einer neuen Haftstrafe.

Er hatte am Dienstag in Lüttich Handgranaten in eine Menschenmenge geworfen und um sich geschossen.