Eilmeldung

Eilmeldung

Bericht zu Wheldon-Unfall liegt vor

Sie lesen gerade:

Bericht zu Wheldon-Unfall liegt vor

Schriftgrösse Aa Aa

Der Unfalltod von Rennfahrer Dan Wheldon war nach Angaben der IndyCar-Serie das Ergebnis einer “Verkettung unglücklicher Umstände.”

Zwei Monate nach der tödlichen Karambolage im Finale der IndyCar-Serie in Las Vegas legte Renndirektor Brian Barnhart den Unfallbericht vor.

Barnhart sagte:

“Ein Pfosten der Sicherheitsmauer drang ins Cockpit und kam in Kontakt mit dem behelmten Kopf. Dans Verletzungen beschränkten sich auf den Kopf.”

Es sei unmöglich einen einzelnen Grund für den Unfall zu nennen, so Barnhart weiter.

Wheldon wurde 33 Jahre alt. In seiner Karriere hatte er zwei mal das 500-Meilen-Rennen von Indianapolis gewonnen.