Eilmeldung

Eilmeldung

Russland in WTO aufgenommen

Sie lesen gerade:

Russland in WTO aufgenommen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Welthandelsorganisation hat bei ihrer Ministerkonferenz in Genf Russland als 154. Mitglied aufgenommen. Die Verhandlungen hatten 18 Jahre gedauert. Zehn Jahre nach dem Beitritt Chinas ist Russland die letzte der großen Volk swirtschaften, die Mitglied der WTO wird. Das Parlament in Moskau muss den Beitritt noch ratifizieren. Kurz vor der formellen Aufnahme gaben die USA Vorbehalte zu Protokoll. Sie wollen die WTO-Vergünstigen vorerst nicht auf den Handel mit Russland anwenden. Nach einem US-Gesetz aus Zeiten des Kalten Krieges wäre dies erst möglich, wenn der Kongress zugestimmt hat. Der Analyst Ivan Tschakarow sagt, Russland werde gewisse Regeln und Regulationen einführen, das werde für eine Verbesserung des Geschäftsklimas, weniger Korruption und mehr Rechte von Kleinaktionären sorgen. Das seien üblicherweise die Punkte, über die sich ausländische Investoren beklagten. Russland importiert vor allem Autos. Der Importzoll sinkt von derzeit 10 auf 7,8 Prozent. Dadurch könnten allein deutsche Firmen nach Schätzungen des Bundeswirtschaftsministeriums bei Geschäften mit Russland rund eine Milliarde Euro pro Jahr mehr verdienen.