Eilmeldung

Eilmeldung

Italienische Geisel im Sudan wieder frei

Sie lesen gerade:

Italienische Geisel im Sudan wieder frei

Schriftgrösse Aa Aa

Eine italienische Geisel im Sudan ist wieder frei. Der

Mann arbeitet für die Hilfsorganisation Emergency. Im August wurde er in der Krisenprovinz Darfur verschleppt, ebenso wie zwei Sudanesen. Über ihren

Verbleib ist nichts bekannt, ebensowenig wie über die Umstände der Freilassung des Italieners.

Man habe schon gehört, er sei bei guter Gesundheit,

es gehe ihm gut, sagt sein Cousin Francesco Legato. Jeder sei überrascht gewesen, dass sich die Entführung gegen Emergency gerichtet habe – Emergency selbst wahrscheinlich am meisten, weil ihnen so etwas noch nie passiert sei. Seiner Meinung nach sei es hier um Lösegeld gegangen, um wirtschaftliche Dinge.