Eilmeldung

Eilmeldung

US-Truppenabzug im Irak abgeschlossen

Sie lesen gerade:

US-Truppenabzug im Irak abgeschlossen

Schriftgrösse Aa Aa

Der letzte Konvoi mit 500 amerikanischen Soldaten hat den Irak verlassen. Die 110 Fahrzeuge überquerten am frühen Morgen die Grenze zu Kuwait.

Im Irak bleiben mehr als 150 US-Sicherheitskräfte, die die irakische Armee ausbilden und die US-Botschaft schützen sollen.

Schwere gepanzerte Fahrzeuge passierten die Grenzstation in der Wüste, danach wurde das Grenztor geschlossen. Fast alle 500 Soldaten stammen aus Texas, sie waren in der Nähe von Nassirija stationiert.

Vor knapp neun Jahren waren die USA ohne grünes Licht der Vereinten Nationen in den Irak einmarschiert. Es begann, was sich als umstrittenster Krieg seit Vietnam herausstellen sollte: Die angeblichen irakischen Massenvernichtungswaffen wurden niemals gefunden. Allein auf amerikanischer Seite starben knapp 4500 Soldaten. Zehntausende Iraker verloren ihr Leben.

Diktator Saddam Hussein wurde gestürzt. Doch das krisengeschüttelte Land ist von einer echten Stabilität weit entfernt. 900.000 irakische Soldaten müssen von nun an für Sicherheit sorgen: Keine leichte Aufgabe, auch wenn das Terrornetz Al-Kaida deutlich geschwächt ist.